Gebäudesimulationen
Gebäudesimulation

Gebäudesimulationen

Zur Vorbereitung einer Gebäudesimulation werden die Geometrie des Gebäudes, die Dämmeigenschaften, die transparenten Flächen, die Verschattungen sowie die vorgesehenen technischen Anlagen zur Beheizung, Kühlung, Lüftung und Beleuchtung mittels einer Software erfasst.

Durch eine Vielzahl von Berechnungsdurchläufen des Heiz-, Kühl- und des Lüftungsbetriebes des Gebäudes werden zum einen die voraussichtlichen Energieverbräuche und zum anderen die sich einstellenden Raumkonditionen und deren zeitlichen Veränderungen simuliert.

Durch Veränderung der Eingabedaten werden die energetischen Auswirkungen sichtbar. So können bereits im Vorfeld der eigentlichen Planungstätigkeiten die optimalen Gebäude-Eigenschaften und Anlagen-Kombinationen ausgewählt werden.