image
Hygieneinspektion Lüftungsanlagen

Hygieneinspektion Lüftungsanlagen

Mit unseren entsprechend geschulten und zugelassenen Fachkräften führen wir für Sie Hygieneinspektionen an raumlufttechnischen Anlagen durch. Diese Inspektionen erfolgen nach den Anforderungen der VDI-Richtlinie 6022 und beinhaltet folgende Leistungen:

  • Sichtung der Anlagendokumentation
  • Örtliche Aufnahme der relevanten Anlagenbestandteile (optional detaillierte zeichnerische Bestandsaufnahmen)
  • Fotodokumentation
  • Aufnahme, Klassifizierung und Priorisierung von Mängeln
  • Mikrobiologische Beprobung und Analyse der Keimbelastung der Oberflächen lufttechnischer Bauteile
  • Mikrobiologische Beprobung der Keimbelastung der Außenluft und der Raumluft
  • Luftmengenmessungen nach DIN 12599, DIN EN 16211, Soll-/Ist-Vergleich
  • Zusammenfassende Dokumentation mit Lichtbildern und priorisierte Handlungsempfehlungen

Die Hygieneinspektion kann parallel zu einer Energieinspektion durchgeführt werden. Da bei beiden Inspektionen z. T. gleiche Tätigkeiten vorzunehmen sind, können bei einer gleichzeitigen Durchführung beider Inspektionen erhebliche Kosten eingespart werden.

Hintergrundinformationen

Nach dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) hat der Unternehmer zu den in seinem Verantwortungsumfang befindlichen Arbeitsplätzen eine Gefährdungsanalyse durchzuführen, die u. a. auch die Lufthygiene umfasst. Die VDI-Richtlinie 6022 Raumlufttechnik, Raumluftqualität – Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte gilt hierzu als einschlägiger Stand der Technik.

Die Anforderungen aus dieser Richtlinie sind somit von allen raumlufttechnische Anlagen, die zur Versorgung von Personen-Aufenthaltsorten dienen zu erfüllen. Im Zuge einer Hygieneinspektion wird die Einhaltung dieser Anforderungen geprüft. Desweiteren werden mikrobiologische Untersuchungen von Bauteiloberflächen der Anlagen und von Luftproben durchgeführt und beurteilt. Die Hygieneinspektionen dürfen nicht von den gleichen Personen durchgeführt werden, durch die zuvor die Wartungstätigkeiten erledigt wurden.

Nach der VDI 6022 sind folgende Inspektions-Intervalle einzuhalten:

  • bei Anlagen ohne Befeuchtung 3 Jahre
  • bei Anlagen mit Befeuchtung 2 Jahre

Dieses betrifft sowohl Neu- als auch Altanlagen. Neu errichtete Anlagen sind einer Hygiene-Erstinspektion zu unterziehen. Mit der Vorlage eines Inspektionsberichtes und der Beseitigung der ggfls. darin aufgeführten Mängel gelten die hygienischen Anforderungen als erfüllt und seitens des Anlagenbetreibers der entsprechende Nachweis als erbracht.